Ja bin ich denn im Zoo?

Bei den „Sommertemperaturen“, die mittlerweile wieder herrschen, ist morgens ein Viechzeug unterwegs - unglaublich. Alte Bekannte wie den …

… Dachs haben wir heute gesehen, wie auch viele Hasen und Kaninchen. Das ist alles nicht besonders spektakulär. Aber wenn man dann, zuvor etwas abgelenkt und mit der völlig verdreckten Gangschaltung beschäftig, wieder auf den Fahrweg sieht und einen plötzlich etwa 22 leuchtende Reh-Augenpaare ansehen, dann fühlt man sich schon in einen Zoo versetzt.

 

Toback wie immer aufgeweckt, aber in der schon bekannten Gelassenheit bei solchen Tierbegegnungen, hat den ersten Sprung vorüberziehen lassen und wir konnten zwischen den beiden Sprüngen hindurch fahren. Eine solch große Gruppe habe ich bisher noch nicht hautnah in freier Wildbahn (!) um mich herum gehabt. Ein wunderschönes Erlebnis. Ja, zumindest ich fühlte mich wie im Zoo.