Karfreitagsneuschnee

Der heutige Neuschnee (5 cm) hat unsere 14 km-Tour richtig schwierig gemacht. Die Feld-/Sandwege wurden weitgehend von Schneewehen geräumt, aber es blieben immer gut 5-10 cm Schnee liegen, die auch kräftig befahren wurden. So bildeten sich tiefe Fahrspuren, überfroren und verharscht, die jetzt vom Neuschnee überdeckt, nicht mehr zu erkennen sind. Das hat die Fahrt extrem anspruchsvoll und nicht ganz sturzfrei gemacht. Zudem flitzte ein Fuchs in 1-2 m Abstand vor uns über den Weg und wir waren auf der Gefällestrecke 32 km/h schnell. Das hat alle vier Beteiligten mächtig erschreckt, aber alle haben nach einer Schrecksekunde ihren Weg unbeschadet fortgesetzt. Klar, Sitka hatte ganz kurz die Idee zu ihm folgen, besann sich aber doch weiterzulaufen.