Bike-Jöring

Es gilt jeden kühlen Morgen zu nutzen. Heute sind wir bei etwas weniger als 8°C zu einer Bike-Jöring-Runde aufgebrochen, weil wir im Herbst …

…in den Alpen auch mit dem Rad fahren wollen. So habe ich mich jetzt schon einmal mit der etwas veränderten Fahrweise vertraut gemacht. Der größte Unterschied kommt durch die höhere Fahrgeschwindigkeit zustande. Auf der 14,323 km langen Strecke haben wir 36,15 Minuten gebraucht und waren daher im Schnitt 23,87 km/h schnell. Das ist deutlich mehr, als mit dem Roller.

 

Auch für mich war es anstrengender und ich habe gleichzeitig den Giro Remedy-Helm getestet. Mit einem solchen Full-Face-Helm ist das Fahrgefühl doch etwas anders. Vor allem beschlägt die Brille deutlich schneller.

Das Bild der Tour auf facebook.