Toback und Ayla

Vor gut vier Monaten verstarb Toback völlig überraschend an einem geplatzten Aneurysma. Erst gestern erfuhr ich auf der Norderstedter Hundemesse wieder, für wie viele Menschen er Anlass und Vorbild war, mit dem Zughundesport zu beginnen, ja sogar die berufliche Karriere in diesem Bereich des Hundesports zu finden. Da bin ich echt von den Socken und tief bewegt. 

Nun ist Ayla vor wenigen Wochen angetreten, die Lücke in unserem Zughunde-Team zu schließen, denn wir machen seit einiger Zeit jetzt aktiv Canicross und auch ihre erste Rollertour hat sie an Sitkas Seite mit Bravour bewältigt. Und sogar Sitka fühlt sich jetzt wohler, denn ich merke, dass sie auch eher eine Team- als eine Sololäuferin ist.
Go Ayla! Go Sitka!