Die Sommerhitze ...

... fordert ihren Tribut. Seit Tagen sind die Temperaturen nahe an 30 Grad, morgens um 5 Uhr hat es meist schon 17 oder 18 Grad und früher in der Nacht ist es nur unwesentlich kühler, da sind selbst Canicross-Aktivitäten nicht mehr schön. Zudem ist die Luftfeuchtigkeit selten unter 75 %. Wir sind zum Schwitzen und Ausharren gezwungen, Spazierwege fallen auch kürzeraus, es fehlen die ausgedehnten Wälder.

 

Seit wir im April 2009 mit dem ZHS angefangen haben war bisher kein Juli so tourenarm wie dieser. Und leider hält das schlechte "schöne Wetter" offensichtlich noch ein oder zwei Wochen an - die Hundstage gehen bis Mitte August.

 

Zeit der Leiden, Zeit des Erwartens kühleren Wetters!