Winterwetter-Tour bei herrlichem Frost

Das war noch einmal richtig schön kalt heute. Die -8,5 °C und eine Windstärke 4 ergeben gefühlt -20 °C – das ist die richtige Touren-Wohlfühltemparatur.

Daher waren es auch knapp …

… 15 km, die ich heute solo mit Toback im Dogscooting gefahren bin. Vereist, feste Restschnee-Verwehungen, auf denen man gehen konnte ohne einzubrechen, massiv gefrorene Matschbereiche, die man nur sehr vorsichtig passieren kann und nach wie vor eine knapp 450 m lange Schiebestrecke auf einem einen Acker begleitenden Reitweg, der nicht zu befahren ist, weil der gefrorene Matsch eine unbefahrbare Kraterlandschaft gebildet hat.

 

So sind wir 14.874 m gefahren (Pausen sind bei den Temperaturen nicht nötig), sind dabei im Schnitt 16,8 km/h schnell gewesen und haben auf einer Gefällestrecke 32 km/h erreicht. Die höchste Geschwindigkeit auf ebener Fläche lag bei 28,1 km/h.

 

Jetzt hoffen wir noch auf eine schöne kalte Tour am morgigen Sonntag, bevor dann Eisregen kommt und in der Folge, mit bis +7 °C, wieder vorsommerliche Temperaturen herrschen werden.