Come gee! – Nichts ging mehr!

Es hat gar nicht so viel mehr geschneit in der letzten Nacht, aber die Verwehungen sind enorm. Unsere heutige KickSpark-Tour (geplant waren 10 km) mussten wir bereits nach 3 km abbrechen, da kein …

… Durchkommen mehr möglich war. Toback konnte nur noch in Bocksprüngen durch die extrem langen und tiefen Schneewehen hüpfen und auch ich hatte keinen Boden mehr unter den Füßen und steckte bis über die Hüften im Schnee. Da war kein vernünftiges Vorankommen mehr möglich – an das Ziehen des KickSparks war gar nicht zu denken.

 

Ich habe Toback ein „Come gee“ zugerufen und er hat, ohne zu zögern, die Kehrtwendung rechts herum ausgeführt. Ich war platt! Klar, wir haben das bereits im letzten Schneefrühjahr gemacht und es hat so leidlich geklappt, aber heute … unglaublich – ohne weiteres Üben! Und was hinzukommt, kein Bummeln sondern ein klares, zügiges Zurücklaufen, was man bei dem Schnee „zügig“ nennen kann. Im letzten Winter war Toback noch stinkig, weil es retour ging. Das Doggy versetzt mich immer wieder in großes Staunen! Für die immerhin noch 6 km (Hin- und Rückweg) haben wir satte 43 Minuten gebraucht.