Es geht voran - Sitka kommt jeden Tag ein Stück mehr an

Jetzt ist Sitka gut vier Wochen bei uns und sie findet sich in unserer häuslichen Umgebung immer besser zu Recht. Eine riesen Umstellung ist das für sie immer noch, da sie in den letzten vier Jahren eher in der "Wildnis" als im Haus gelebt hat. Seit wenigen Tagen hat Sitka die Treppe für sich entdeckt. Es hat eine gehörige Portion Geduld gebraucht, ihr die Angst vor diesem dunklen und in den Abgrund offenen Monstrum zu nehmen, aber jetzt ist kein Weg mehr über die Treppe zu weit.

 

Mit dem Sport ist es ohnehin kein Problem. Silvia Furtwängler hatte sie ja noch im Winter im LD-Training. Kondition und Kraft sind kein Thema. Aber wir üben noch kräftig an den Kommandos, denn bisher ist sie halt nur Team gelaufen. Aber auch das klappt immer besser. Sitka kennt es im Lead zu gehen und Toback gibt ihr viel Orientierung, aber so eigenständig die Kommandos umsetzen - wir über fleißig.

 

Auf Toback hat sie auch einen sehr guten Einfluss, er ist in vielen Dingen ruhiger geworden und hat endlich jemanden, mit dem er artgerecht kommunizieren kann.