LGO - Ungünstige Wetterbedingungen bei der 7. Etappe

Die 7. Etappe steht unter den Vorzeichen schwieriger Wetterbedingungen.

 

Schwere Stürme am Mont Cenis Pass machen das erreichen der "Polar Base" unmöglich. So wurde die Etappe, ...

... die sich in zwei Teilstücke unterteilt und bei der die Musher die Hunde nach dem ersten Teilstück nicht droppen (wechseln) dürfen, in jedem Teil um mehrere Kilometer verkürzt. Auch ist die Streckenführung des 2. Teilstücks ins Tal verlegt worden, anstatt, wie ursprünglich geplant, um den See des Mont Cenis und den Kleinen Mont Cenis herum zu führen.

 

Trotzdem bleibt es immer noch eine 140 km-Etappe, die eine Schlüsselstellung im Gesamtklassement einnimmt. Und wenn man "schwierige Wetterbedingungen" hört, da müsste sich Silvia mit ihrem Team doch eigentlich "sauwohl" fühlen!

 

Wir sind gespannt und drücken weiterhin die Daumen!